Du fragst Dich, was ein Schaltkreis im Human Design ist? Oder hast Du davon bereits gehört, fragst Dich aber trotzdem, was das genau ist, was diese bedeuten, wie diese arbeiten und welche Typen an Schaltkreisen es gibt? Dann bist du hier genau richtig! 

Was ist ein Schaltkreis im Human Design?

Als Schaltkreis wird eine Gruppe von Toren und Kanälen definiert. Diese haben einen bestimmten Zusammenhang und stehen für ein übergeordnetes Thema. Im Human Design gibt es insgesamt 36 Kanäle, die sich in 7 Gruppen unterteilen: Diese bestehen aus 6 Schaltkreisen und ein sogenanntes “Feld der Integration”, welches auch als Integrationskanal bekannt ist.

Wie kann man sich das ganze besser vorstellen? Die Auto-Analogie

Ein Auto besteht aus vielen verschiedenen Elementen, um überhaupt fahren zu können oder bestimmte Vorkehrungen, um eine Erleichterung beim Fahren zu haben.  Es gibt den Motor, mit den verschiedenen Kolben für den Antrieb, Kurbelwellen, Schläuche für Kühlwasser, den Keilriemen, einen Öldruckschalter, Lichtmaschine und noch vieles mehr. Alles in allem für einen Laien ein großes Wirrwarr. So ist es oft zu Beginn im Human Design, wenn wir mit 64 Toren und 36 Kanälen beginnen und den daraus resultierenden Verbindungen, Kreuzungen und Bedeutungen.

Ein Automechaniker sollte einen guten Plan über das Auto haben und sieht ganz genau, wo was wie an Wegen des Motors verläuft. So gibt es z.B. einen Weg über die Kurbelwelle, zum Kolben, zum Erhitzer in Richtung Heizungssystem, der wiederum auch mit dem Kühlsystem verbunden ist, sodass er sich nicht überhitzt. Es sind also verschiedene Wege miteinander verbunden, die jeder auch eine andere Aufgabe mit sich bringt, um den Motor zum Laufen zu bringen und am Laufen zu halten. 

Ebenso ist es mit den 6 Schaltkreisen des Human Design, die anfangs sehr komplex und unübersichtlich erscheinen. Orientiert man sich aber an den Schaltkreisen (also wie in unserem Beispiel an den unterschiedlichen Wegen des Motors) werden die Zusammenhänge klar und verständlich.

In welchem Schaltkreis, in welche bestimmte und übergeordnete Thematik gruppiert ist, schauen wir uns im Folgenden an.

Die 6 Schaltkreise und den enthaltenen 3 Schaltkreis-Kategorien

Im Human Design gibt es 6 verschiedene Schaltkreise, die uns dabei helfen, einen großen Überblick über ein Chart zu erlangen. Diese sind alle unterschiedlich energetisch ausgerichtet und geprägt.

Diese 6 Schaltkreise sind:

        • Der Wissens- bzw. Integrations-Schaltkreis
        • Der Zentrierungs-Schaltkreis
        • Der Kooperations-Schaltkreis
        • Der Schützen-Schaltkreis
        • Der Verstehen-Schaltkreis
        • Der Sinnfinden-Schaltkreis

Diese 6 Schaltkreise lassen sich noch einmal in drei Zweiergruppen unterteilen, in die sogenannten Schaltkreis-Kategorien. Diese haben einen bestimmten Zusammenhang und ein übergeordnetes Thema bzw. Energie. Diese 3 Schaltkreis-Kategorien werden wie folgt unterteilt:

        • Individueller Schaltkreis 
        • Gemeinschaftlicher Schaltkreis
        • Kollektiver Schaltkreis

Diese 3 Kategorien vereinen folgende der 6 Schaltkreise:

  • Individueller Schaltkreis 

o Der Wissens- bzw. Integrations-Schaltkreis

o Der Zentrierungs-Schaltkreis

  • Gemeinschaftlicher Schaltkreis

o Der Kooperations-Schaltkreis

o Der Schützen-Schaltkreis

  • Kollektiver Schaltkreis

o Der Verstehen-Schaltkreis

o Der Sinnfinden-Schaltkreis

Der Integrations-Schaltkreis nimmt dabei eine Sonderrolle ein. Diesen werden wir uns gesondert ansehen. 

Ebenso ist noch hinzuzufügen, dass es im Chart nicht darum geht, Schaltkreise zu vervollständigen. Die Schaltkreise sollen einen Überblick geben und das Verstehen der Charts ermöglichen. Wenn z.B. viele Tore oder Kanäle entlang des Wissens-Schaltkreises aktiviert sind, kannst du ebenso die energetischen Eigenschaften des Wissens-Schaltkreises und der übergeordneten Individuellen-Schaltkreiskategorie mit in die Interpretation des Charts einfließen lassen.

 

Die 3 Schaltkreis-Kategorien

1 . Kategorie: Individueller Schaltkreis

Das zentrale Thema ist hier,  dass sich das Individuum wandelt, transformiert und weiterentwickelt. Hier wird die auditive Wahrnehmung dem Schaltkreis zugeordnet. Ebenso die beiden Ausprägungen Zentrieren und Wissen, die ebenso dem Gehörsinn zugeordnet werden. Eine Person, die auditiv viel aufnimmt, transformiert und entwickelt sich durch diese Wahrnehmung weiter. 

  1. Kategorie: Gemeinschaftlicher Schaltkreis

Hier geht alles über das Thema zusammen etwas für die Gemeinschaft nützliches anzugehen, zu kooperieren, zu schützen, zu unterstützen, Bewahrung unseres “Seins”, z.B. Prinzipien und Traditionen und darauf acht zu geben, dass diese gehegt und gepflegt werden. Hier ist das Thema Überleben der Gemeinschaft, Ressourcen zu teilen, das jeder Beachtung findet und jeder füreinander da ist. Hier wird die Wahrnehmung olfaktorisch und taktil zugeordnet. In der Gemeinschaft haben oft sehr warmherzige Personen diese starke Ausprägung. Zu diesem Schaltkreis gehören der Schützen- und Kooperieren-Schaltkreis.

  1. Kategorie: Kollektiver Schaltkreis

Hier geht es um das große Ganze! Beide Schaltkreise Sinnfinden und Verstehen werden diesem zugeordnet. Hier geht es darum, die Erkenntnisse ins Kollektiv zu überführen. Die Wahrnehmung ist eine visuelle Ausprägung, wodurch Personen sich Dinge gut visuell vorstellen können oder über das Sehen bestimmte Dinge erst lernen, um sie besser zu verstehen. Ein sehr gutes Medium ist z.B. der Fernseher.

Die Energieformate

Die Energieformate zwischen Wurzelchakra und Sakralzentrum: Wissen, Fokussieren, Sinnfinden

  1. Energieformat: FOKUSSIEREND

Fokussierte Energie versorgt den Schaltkreis: Verstehen.  Wenn ich etwas fokussiere und mich dabei konzentriere, habe ich das Ziel im Blick. Dabei orientiert man sich sehr zukunftsorientiert. Sehr konzentrierte Energie liegt im Tor 9-52, um Energie zu sammeln, um sich auf etwas zu konzentrieren. Dieser Kanal benötigt viele Proteine, um das Potential zu entfalten

  1. Energieformat: PULSARTIG

Entweder ist Energie da oder nicht (Puls on/off). Das Energieformat ist an den Schaltkreis des Wissens geknüpft, also entweder ich weiß etwas oder ich weiß etwas nicht. Dieser Schaltkreis beinhaltet großen Wissensdrang: Wissen sich anzueignen, Wissen zu vertiefen, sich Fortzubilden und das Streben nach Weiterentwicklung. Wenn das nicht so ist tritt Melancholie und Langeweile auf. Dieses Energieformat geht durch 3 Bewusstseinszentren: Milz, Solarplexus und Kehlkopfzentrum und definiert Tor 3-60. Dieser Kanal benötigt viel Zucker, um sein Potential zu entfalten.

  1. Energieformat: ZYKLISCH

Diese Energie ist zyklisch und versorgt den Schaltkreis Sinnfinden. Diese Energie will einen zyklischen Erfahrungsprozess durchlaufen. Dieser Schaltkreis beginnt einen Prozess und beendet diesen auch (Tor 53-42). Dafür benötigt man viel Energie, in Form von Kohlenhydraten, um durchzuhalten. Es gibt viele Phasen oder Lebenskapitel für diese Personen, die immer nach demselben Prinzip ablaufen: Start, Höhepunkt, Schluss. 

Der Schaltkreis Kooperation ist eigentlich kein richtiges Energieformat. Es gehört zum Sammeln und Verteilen, d.h. es mündet auch ins Herz, das Herz steht für Willenskraft, dort sammelt es alles und verteilt und transportiert die Energie in die jeweiligen Chakren, also durch unseren Körper.

Schaltkreise Fazit

Das war natürlich jetzt ziemlich viel zum Thema der Schaltkreise, den übergeordneten Schaltkreis-Kategorien und den Energieformaten. Ich freue mich, dir einen guten Überblick über dieses komplexe Thema geben zu können. 

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne hier kontaktieren oder komm gerne in meine Facebook-Gruppe Mutausbruch mit Human Design zu MIR & MEINEM Business | Facebook, wo auch da deine Fragen beantwortet werden und du immer wieder neue Inspirationen zum Thema Human Design erhältst. 

Für Deinen weiteren Weg mit Human Design wünsche ich dir alles Liebe und Gute,

Liebe Grüße, 

Kim Arldt

Human Design Coach Kim Arldt